Betriebliche Altersvorsorge > Gesetzliche Rente reicht nicht

Warum die gesetzliche Rente nicht reicht

In Deutschland ist das System der gesetzlichen Rentenversicherung durch das Umlageverfahren geprägt, bei dem die Erwerbstätigen die Renten der Ruheständler finanzieren. Dieses Modell steht jedoch vor großen Herausforderungen, da sich die demografische Struktur in Deutschland dramatisch verändert.

Warum die gesetzliche Rente nicht reicht

In Deutschland ist das System der gesetzlichen Rentenversicherung durch das Umlageverfahren geprägt, bei dem die Erwerbstätigen die Renten der Ruheständler finanzieren. Dieses Modell steht jedoch vor großen Herausforderungen, da sich die demografische Struktur in Deutschland dramatisch verändert.

Warum die gesetzliche Rente nicht reicht

In Deutschland ist das System der gesetzlichen Rentenversicherung durch das Umlageverfahren geprägt, bei dem die Erwerbstätigen die Renten der Ruheständler finanzieren. Dieses Modell steht jedoch vor großen Herausforderungen, da sich die demografische Struktur in Deutschland dramatisch verändert.

Warum die gesetzliche Rente nicht reicht

In Deutschland ist das System der gesetzlichen Rentenversicherung durch das Umlageverfahren geprägt, bei dem die Erwerbstätigen die Renten der Ruheständler finanzieren. Dieses Modell steht jedoch vor großen Herausforderungen, da sich die demografische Struktur in Deutschland dramatisch verändert.

💡 Das solltest du wissen

  • Die gesetzliche Rente funktioniert in Deutschland nach dem Umlageverfahren

  • Da es immer mehr Rentner und immer weniger Arbeitnehmer gibt, gerät das Modell unter Druck

  • Du solltest über eine betriebliche Altersvorsorge und private ETF Sparpläne eine zusätzliche Rente aufbauen, um deine Rentenlücke zu schließen

💡 Das solltest du wissen

  • Die gesetzliche Rente funktioniert in Deutschland nach dem Umlageverfahren

  • Da es immer mehr Rentner und immer weniger Arbeitnehmer gibt, gerät das Modell unter Druck

  • Du solltest über eine betriebliche Altersvorsorge und private ETF Sparpläne eine zusätzliche Rente aufbauen, um deine Rentenlücke zu schließen

Kurz & knapp erklärt

Kurz & knapp erklärt

Warum die gesezliche Rente nicht reichen wird

In Deutschland ist das System der gesetzlichen Rentenversicherung durch das Umlageverfahren geprägt, bei dem die Erwerbstätigen die Renten der Ruheständler finanzieren. Dieses Modell steht vor großen Herausforderungen, da sich die demografische Struktur in Deutschland dramatisch verändert.


Die demografische Entwicklung in Deutschland führt zu einer immer älter werdenden Bevölkerung. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Menschen Rente beziehen, während gleichzeitig immer weniger Menschen in das Rentensystem einzahlen.

Ein historischer Vergleich verdeutlicht die Dramatik der Situation: Während im Jahr 1962 noch sechs Beitragszahler einen Rentner finanzierten, wird diese Zahl bis zum Jahr 2030 auf nur noch 1,5 Beitragszahler pro Rentner sinken.

Was bedeutet das für dich?

Diese Entwicklung stellt die Finanzierbarkeit des Umlagemodells auf eine harte Probe. Da weniger Beitragszahler für mehr Rentner aufkommen müssen, gerät das System zunehmend unter Druck.


Die logische Konsequenz ist eine Reduzierung der Rentenleistungen, um das System überhaupt noch finanzieren zu können. Dies führt zu einer wachsenden Rentenlücke.


Das bedeutet, dass die Rente, die du mal bekommen wirst, vielleicht nicht reicht, um so zu leben, wie du es jetzt tust. Du bekommst weniger Geld als Rentner, als du vielleicht denkst. Das nennt man Rentenlücke – das ist der Unterschied zwischen dem Geld, das du bekommen wirst, und dem Geld, das du brauchen würdest, um gut leben zu können.

Was kannst du tun?

Es ist wichtig, dass du nicht nur auf die gesetzliche Rente setzt. Du solltest auch selbst etwas tun, um Geld für dein Alter zu sparen. Das kann zum Beispiel bedeuten, dass du in eine betriebliche Altersvorsorge einzahlst, wenn dein Arbeitgeber so etwas anbietet. Oder du sparst privat, zum Beispiel in Form von ETFs oder durch das Kaufen von Eigentumswohnungen, die du später vermieten kannst.

Fazit

Die gesetzliche Rente wird nicht ausreichen, um deinen Lebensstandard im Alter zu halten. Fang daher früh an, auch selbst für dein Alter vorzusorgen. Je früher du anfängst, desto besser. Denk daran, deine Altersvorsorge ist wichtig, um später sorgenfrei leben zu können.

Autor

Autor

Marc Karkossa

Marc Karkossa

Marc Karkossa

Marc Karkossa

Marc ist Co-Founder & CEO von DYNO. Vor DYNO war der Versicherungsexperte Prokurist in der familieneigenen Versicherungsagentur.

DYNO macht es Unternehmen leicht, ihren Mitarbeitern die Altersversorgung zu bieten, die sie verdienen.

Copyright © 2024 DYNO GmbH. All Rights Reserved

DYNO macht es Unternehmen leicht, ihren Mitarbeitern die Altersversorgung zu bieten, die sie verdienen.

Copyright © 2024 DYNO GmbH. All Rights Reserved

DYNO macht es Unternehmen leicht, ihren Mitarbeitern die Altersversorgung zu bieten, die sie verdienen.

Copyright © 2024 DYNO GmbH. All Rights Reserved

DYNO macht es Unternehmen leicht, ihren Mitarbeitern die Altersversorgung zu bieten, die sie verdienen.

Copyright © 2024 DYNO GmbH. All Rights Reserved